Herzlich Willkommen

 
BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Unser Selbstverständnis

In unseren Kindertageseinrichtungen leben die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der na'kita gGmbH tagtäglich ein weltoffenes und tolerantes Miteinander. Die Bildungs- und Betreuungsangebote umfassen dabei die ganzheitliche und familienergänzende Begleitung und Förderung von Kindern und deren Familien. Dabei liegt unsere konzeptionelle Ausrichtung in der Betreuung, Bildung und Begleitung von Kindern von 6 Monaten bis zum Schuleintritt. Pädagogische Schwerpunkte und Projekte orientieren sich an den Interessens- und Bedürfnislagen sowie der Lebenssituation der Kinder. Das Lernen und die sozialen Kontakte und Begegnungen finden in einer angstfreien, vertrauensvollen und geborgenen Atmosphäre statt. Im Bezug zu unseren lebendigen und vielfältigen Stadtteilen als Lebens- und Lernort und den dahinter stehenden interkulturellen Lebensbiografien und Herkunftssprachen der Kinder und ihrer Familien ist die alltagsintegrierte, frühkindliche Sprachbildung ein ständiger und wichtiger Aspekt in unserer pädagogischen Arbeit. Das Prinzip der gewaltfreien Kommunikation und die Auseinandersetzung damit begleiten uns dabei stets im täglichen Miteinander! Unser Ziel ist es, allen Kindern die gleichen Chancen auf Bildung und Teilhabe zu ermöglichen, dabei inklusiv zu handeln und Vielfalt als Grundvoraussetzung für Lern- und Bildungsprozesse zu verinnerlichen. Die Einbindung der Kinder, Eltern und Sorgeberechtigten und ihre aktive Beteiligung an der Gestaltung des Kita-Alltags ist uns dabei ein besonderes Anliegen. Hier sehen wir uns als Begleiter:innen und insbesondere die Kinder als Experten in eigener Sache. Die Förderung und Stärkung der Selbstständigkeit und der Eigenverantwortlichkeit der Kinder werden durch adäquate Partizipationsprozesse initiert. Durch Fort- und Weiterbildungen unserer Mitarbeiter:innen und der Auseinandersetzung mit aktuellen und gesellschaftlich relevanten Themen entwickeln wir uns kontinuierlich weiter, um die individuellen und sich verändernden Bedarfe der Kinder und Familien stets in den Mittelpunkt zu rücken.